Für eine Status quo-Analyse des Digitalisierungsgrades ihres Unternehmens erhalten kleine Unternehmen eine max. Förderquote von 70% und Mittlere Unternehmen bis zu 40%.

Gewachsene und teils veraltete IT-Strukturen können bei möglichen Ausfällen unternehmenskritisch werden. Unsere IT-Spezialisten unterstützen Sie dabei, Transparenz über Chancen und Risiken zu erhalten und auf dieser Basis fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Die Fähigkeit zum innovativen Wandel und zur digitalen Transformation ist zunehmend zum entscheidenden Wettbewerbsparameter geworden. Für viele mittelständische Unternehmen ist es eine große Herausforderung, die Notwendigkeiten und zugleich die Chancen von Innovation und Digitalisierung zu erkennen und die erforderlichen Konsequenzen daraus zu ziehen. Gerade die Digitalisierung stellt immer mehr etablierte Geschäftsmodelle grundlegend auf den Prüfstand, erfordert oftmals disruptiv neuartige Ansätze und lässt dabei praktisch keine Branche unberührt. Digitalisierung definiert nicht nur die Schnittstelle zum Kunden neu, sondern durchzieht den gesamten Betriebsablauf von der Beschaffung über die Produktion und dem Dienstleistungsangebot bis hin zur Verwaltung und Steuerung der Prozesse. Zentrale Herausforderungen für mittelständische Unternehmen bestehen dabei zunehmend beim Datenmanagement und der IT-Sicherheit.

Was wird gefördert:

  1. Maßnahmen zur Erfassung des Ist-Zustandes im Unternehmen bzgl. der Digitalisierung
  2. Maßnahmen zur Entwicklung geeigneter Projekte zur Umsetzung von digitalen Geschäftsmodellen
  3. Maßnahmen zur Erfassung des Ist-Zustandes im Unternehmen bzgl. der IT- Sicherheit und deren Umsetzung
vorgehensweise_top_cad_center

Diese ist nur ein kleiner Auszug wie und was gefördert wird. Gerne erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch welche Förderung für Sie die richtige ist.

Out of the Box
Zurück zum Blog